Nachdem ich bisher nur Einheiten und nur fertige Bilder in meinem Plog gepostet habe, kommt dieses mal eine Detailbetrachtung der Death Hag mit Bildern des Fortschritts.

Ganz interessant vielleicht, weil ich bei dem Modell zunächst die Haut vermasselt habe und nochmal korrigieren musste, was aber zum Glück gut gelungen ist. Nach dem ersten Misserfolg hatte ich tatsächlich ein paar Tage keine Motivation weiter zu machen, als ich dann jedoch gemerkt habe, dass das korrigieren kein Problem und mein ursprünglicher Fehler kein Beinbruch war, kam auch die Motivation wieder zurück.

Gehen wir also Schritt für Schritt durch.

Der Start: Die Grundierung

01-start

Meine bisherigen Versuche mit einer weißen Grundierung zu beginnen, machten mir wenig Freude. Deshalb grundsätzlich eine schwarze Grundierung.

Grundfarben: Haut

02-hautBase

Als Grundfarbe für die Haut diente wieder Daemonette Skin. Wie man sehen kann, musste ich mir an dieser Stelle noch keine Sorgen um etwaige Malfehler machen und malte einfach locker drüber.

Die Robe

04-robeBase
05-robeBase
Für die Robe wollte ich den roten Ton deutlich schwächer, ausgebleichter und dunkler haben als es bei den Korsaren der Fall war. Ich verdünnte also mein dunkelstes Rot etwas und bemalte die Robe sehr dünn. Das klappte ganz gut, so dass einige Stellen wie gewollt noch schwach schwarz durchscheinen.

Haare und Metall

06-metallHaare
07-metallHaareHinten
Haare und Metallteile folgten. Beim Metall entschied ich mich für den Bronzeton, damit sich die Heldin besser von den normalen Truppen (bei denen das Metall silbern ist) absetzt. Bei den Haaren wählte ich ebenfalls keinen Grauton als Mittelton sondern setzt auch maximalen Kontrast indem ich die schwarze Grundierung direkt mit der weißen halbdeckenden Schichtfarbe übermalte.

Highlights und Shading der Haut

08-shadingHaut
09-shadingHautHinten
Hier dann mein Faux Pas. Eigentlich sollte der gleiche Effekt entstehen wie zuvor bei den Korsaren, allerdings habe ich das Wych Flesh nicht richtig aufgetragen bekommen und dann auch viel zu viel Earthshade-Tusche verwendet. Der Effekt ist eine recht weiße Haut mit übertriebenen braunen Flecken.

Korrektur

10-korrigiert
Nach der Korrektur sieht das ganze schon wieder viel besser aus. Mit etwas verdünntem Daemonette Skin konnte ich die Fehler gut ausbessern und die tiefen Stellen in denen die Tusche ihre Arbeit bereits getan hatte belassen.

Fertig

DSC_5274

Nach der Korrektur ging es dann schnell. Ich setzte die Highlights auf Robe (der Saum unten wurde noch etwas kupferfarben verfärbt), Metallteilen und den Stiefeln. Dazu kamen die roten Strähnen und etwas Tusche auf die Haare um mehr Akzente zu setzen.

DSC_5276

Klinge, Kelch und Totenschädel auf dem Gürtel wurden natürlich ebenso bemalt.

DSC_5277

DSC_5278

Das letzte Bild einmal mit und einmal ohne Blitz. Ersteres ist sicher eher so, wie die Figur in Realität aussieht, aber der Blitz bringt auch einige Details hervor die man sonst vielleicht nicht sehen kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s